Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Zweck und Aufgaben des Vereins

Unser Ziel ist es, die Altenhilfe zu fördern und die Stellung der älteren Generation unserer Stadt zu verbessern.

Dabei ist die Seniorenvertretung unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell nicht gebunden.

Der Zweck unseres Vereins wird insbesondere verwirklicht durch die Mitarbeit z. B.:

  • bei der Stadtentwicklung
  • bei Kulturangeboten
  • beim Bau von Seniorenwohnungen
  • durch Informationsveranstaltungen
  • .... und vieles mehr.

Über uns

(erstellt vom Vorsitzenden Ewald Middelberg)

Die Seniorenvertretung Haren e.V. wurde 1991 gegründet und erhielt im Jahre 2010 eine neue Satzung. Der Verein ist im Vereinsregister eingetragen mit einem geschäftsführenden Vorstand, der aus mir, dem Vorsitzenden, zwei stellvertretenden Vorsitzenden, Frau Tandecki und Herrn Heet, der Kassenwartin Frau Gruber aus Altenberge und dem Schriftführer Herrn Eisele besteht. Im Frühjahr 2012 bin ich an die Stelle des verstorbenen Alfred Sievers als Vorsitzenden der Seniorenvertretung e.V. getreten.

Alle Ortsteile sollten möglichst im Gesamtvorstand vertreten sein. Das ist derzeit auch weitgehend durch die gewählten 4 Beisitzer erreicht: Ursula Wessels Pascheberg, Thea Sievers Reetfehnstr. Emmeln, Bernd Deters Stormstr. Altharen und Lehnchen Baalmann Reinersweg 11.

Dem Vorstand gehört auch der Bürgermeister mit beratender Stimme an.

4800 Bürger unserer Stadt sind über 60 Jahre alt. Der Verein umfasst Anfang 2016 196 Mitglieder, die sich jährlich zu einer Mitgliederversammlung treffen, zuletzt am 18.03 2015. Die Mitglieder unterstützen die Belange des Vereins mit 5,00 € Beitrag im Jahr. Davon können Portokosten, Gratifikationen und kleinere Zuschüsse zu Unternehmungen gezahlt werden.

Nun einige Sätze zum Zweck und zu den Aufgaben des Vereins. Die Förderung der Altenhilfe im weitesten Sinne und die Stellung der Senioren in unserer Gesellschaft vor Ort ist die Hauptaufgabe des Vereins. Dabei ist er unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell nicht gebunden.

Der Bürgermeister unterrichtet den Vorstand über seniorenrelevante Themen der Stadtentwicklung und Bauleitplanung, über geplante Seniorenwohnheime, Pflegeheime und Begegnungsstätten. Die älteren Mitbürger zu aktuellen politischen Entscheidungen zu informieren, ist auch Aufgabe des Bürgermeisters auf der Mitgliederversammlung.

Der Vorsitzende nimmt nicht nur an den Ausschusssitzungen für Bildung und Soziales teil, sondern ist auch Mitglied im Kreisseniorenbeirat. Dort erfährt er aktuelle Vorhaben aus anderen Orten des Landkreises.

Den Mitgliedern werden u.a. folgende Angebote gemacht: Referate, Diavorträge, Halbtagsausflüge, Erkundungsfahrten im Stadtgebiet, Ganztagesausflüge, Besuch der Freilichtbühne und eine 5-tägige Städtetour.

 

Unsere Satzung