User Rating: 3 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar InactiveStar Inactive
 

   

SenVer LogoLange Strasse -3 -von der Bischof-Demann-Strasse zum Kanal        (Stand: 01.05.2021)

 Durch Anklicken werden die Bilder vergrößert dargestellt.

Der 3. Teil des Berichts über die "Lange Strasse" beginnt an der  Bischof-Demann-Strasse und endet am Haren-Rütenbrock-Kanal.

                           Teil 1: siehe "Lange Strasse-1-vom Dom zum Markt"

                                 Teil 2: siehe "Lange Strasse-2-vom Markt zur Bischof-Demaan-Strasse"

 

Draufsicht Lange Strasse 2018

Diese Bildserie zeigt diesen Teil der "Lange Strasse" in früherer und neuerer Zeit. 

Lange Strasse N71.C13

Linke Strassenseite

Interessant ist, dass an dieser Stelle die Gemeinde Altharen begann. Dies galt nur für die linke Seite der "Lange Strasse", auf der rechten Strassenseite war das ab dem Textilhaus "Hagen-Deymann" der Fall.

Lange Strasse N57 2018 28 DemannstrasseLange Strasse N59 2018 55 Schumacher

Auf dem ersten oberen Bild sehen wir den Beginn der Bischof-Demann-Strasse an der Abzweigung zur Lange Strasse im Jahr 2018. 
Ein italienisches Restaurant mit Pizzeria ist in dem Haus untergebracht, in dem davor Frau Dr. Telkmann ihre Arztpraxis für Allgemeinmedizin betrieb.

Das andere Bild Bild zeigt 2018 das Haus der Fa. Schumacher.
Wo diese beiden Häuser stehen, befand sich bis in die Nachkriegszeit der Bauernhof Schumacher, der sich bis zum Kanal hin erstreckte, später nach Altharen (neben den Kreisverkehr) umsiedelte.

Bilder unten:
Wir sehen auf der linken Strassenseite eine Häuserreihe, beginnend mit der "Tischlerei Jansen", dem späteren Stadtkrug, endend mit der Fa. Rohling.
Auf der rechten Strassenseite erkennen wir "Fietse Gerdes" (siehe auch unten). Bei dem Bild von 2006 schauen wir in die entgegengesetzte Richtung.

Lange Strasse N69ba 2 BeschriftetLange Strasse N65b beschriftet Lange Strasse N63b 2006 2
Das linke Bild zeigt den gleichen Strassenzug im Jahr 2006, während die untere Bildreihe aus dem Jahr 2018 stammt..

Lange Strasse N61 2018 54 StadtkrugLange Strasse N63c 2018 53Lange Strasse N63b 2009 01 23 K beschriftet

Rechte Strassenseite

Auf der rechten Strassenseite beginnen wir an der Asta-/LVM-Passage, dem Durchgang zum "Marktwinkel".

 Lange Strasse N52b 2018 29 Passage
An dieser Stelle stand früher das Haus von Maurer Kathmann und Tischler Johann Jansen, rechts daneben das Haus von Schuster Kathmann, das später vom Teeladen "Lotus" genutzt wurde, anschliessend das der Bäckerei Heinrich Esders, die 2018 leeren Grundstücke sind am rechten Bildrand 
noch zu sehen. 

 "Fietsemaker" Gerdes / Herbers

 Es fogt das Haus Gerdes / Herbers, genannt "Fietsemaker". Unten steht die Geschichte dieses Harener Traditionsgeschäftes.

Lange Strasse N56a 19462011 Fieste GerdesLange Strasse N56c 1963

"Fietsemaker" in Haren – Ende einer Ära am 28.02.2011 

Nach genau 100 jahren gibt die Familie Herbers die Traditionsfirma "Zweirad Gerdes-Herbers", genannt "Fietsemakers" auf. Das Geschäft gehörte seit Generationen zu den charakteristischsten Familienbetrieben in der Langen Strasse. 1911 gegründet von Johann Bernhard Gerdes, übergeben 1959 an Tochter Sini mit ihrem Ehemann Gerhard Herbers, die 1959 einen kompletten Umbau durchführten und das Sortiment ausweiteten. 1988 erfolgte eine nochmalige Erweiterung und Sohn Bernhard mit Ehefrau Rita stiegen in das Geschäft mit ein, die 2011 nach 100 Jahren das Geschäft schlossen. ( aus "Meppener Tagespost").

Am alten Standort entstand ein moderner mehrstöckiger Neubau (s. u.). 

Die folgenden Bilder zeigen das Geschäftshaus in verschiedenen Epochen.

Lange Strasse N56 1946 2018 Fieste Gerdes C11Lange Straße N56b 2011 02 20 05 KLange Strasse N56d 2018 10 13 1 beschriftetLange Strasse N56c 2018 10 13 6

 Nach dem Neubau von "Fietse Gerdes" folgt das Haus Schepers (Klaos Biener, unten links), gefolgt vom Haus des früheren Bauunternehmers Gerhard Esders, das später die Drogerie Voss beherbergte (s.u.). Nach dem Neubau / Umbau? des Hauses nutzten es verschiedene Betriebe. 2018 steht das Haus leer. Das nächste Gebäude ist das Haus Höting, in dem später der Maler Cloppenborg sein Lager unterhielt, verschiedene kleinere Betriebe nutzten es danach.

Lange Strasse N60a 2018 10 13 3Lange Strasse N62d 2018 07 08 2

Unten:Haus Esders und mit Drogerie Voss

Lange Strasse N60a 1Lange Strasse N60a Drogerie Voss 2b

 Linke Strassenseite

 Goedereis / Temmen 

Alteingesessenes Harener Geschäftshaus und Gaststätte mit langer Tradition. 2018 steht das Haus leer und zum Abriss bereit.

Lange Strasse N71 Goedereis C12

Lange Strasse N65b beschriftetLange Strasse N71 19xx GoedereisLange Strasse N71 1950er Goedereis beschriftet

Kombination von Bäckerei, Lebensmittelgeschäft und Gaststätte (vgl. auch Grauert, Schepers (Muttis)) und ein Bild aus der Nachkriegszeit (1950er Jahre?) mit "schönen alten Autos".

Lange Strasse N71 197x GoedereisLange Strasse N71 198x Temmen 1
Mitte der 1960er Jahre: 
Beliebter Treffpunkt der jungen Leute aus der ganzen Region am Sonntagnachmittag mit Tanz.

Später hat Willi Temmen den Betrieb übernommen und führte eine Gaststätte mit Restaurant und Pension bis 2017.

Bestattungen Rohling

Sowohl auf den alten als auch auf den neueren Aufnahmen sehen wir nach "Goedereis/Temmen" das Haus des Malers Franz Cloppenborg, gefolgt vom Wohn- und dem Betriebsgebäude Rohling, einem früheren Bauernhof. Die Familie fuhr auch eine Postkutsche und und übernahm Bestattungstransporte, zunächst mit dem Pferdewagen, später dann mit dem Kfz. Ab 1966 entwickelte sich daraus das heutige (2018) Beerdigungsinstitut.

Lange Strasse N71 2018 50 TemmenLange Strasse N73 2009 01 23 K

Anfang der 2000er Jahren wurde der Betrieb verlegt, die Gebäude abgerissen, ein neuer Wohnblock gebaut, in dem auch ein "ALDI-Markt" untergebracht ist.

Bildreihe: Vom Hof Rohling zu den Neubauten "Aldi" und "Alte Molkerei"

Lange Strasse N73a Rohling C20
Alte Molkerei

Neben dem Hof Rohling hatte die Molkerei Telkmann ihren Standort, allerdings mehr zur Kanalseite orientiert. Auch sie musste der neuen Zeit Tribut zollen und weichen. An ihrer Stelle steht 2018 ein neues schmuckes Wohngebäude, das sich passend "Alte Molkerei" nennt und somit an das Vorgängergebäude erinnert.

Im Folgenden können wir einige "historische" Aufnahmen diese markanten Ortes in Haren betrachten.

Lange Strasse N75b 1946 Molkerei 2Lange Strasse N75b 1946 Molkerei 1Lange Strasse N75b 195x Molkerei HRK

Lange Strasse N75b 195x Molkerei 2Lange Strasse N75b 195x MolkereiLange Strasse N75b 1960 Molkere HRKi
Nachfolgebau "Alte Molkerei"

Lange Strasse N73 2019 01 AlteMolkerei 2

 Gaststätte Schepers ("Muttis") / Hotel Dickebohm

Vor der Molkerei, zur "Lange Strasse" orientiert, stand auch ein "geschichtsträchtiges" Gebäude von Haren, die Gaststätte Schepers, genannt "Muttis".  Auch hier war ursprünglich noch eine Bäckerei und ein Lebensmittelgeschäft angegliedert. Es wurde später zum Hotel "Dickebohm" umgebaut. 

 

Lange Strasse N79a 195x Gaststätte SchepersLange Strasse N79b 195x Gaststätte Schepers

Lange Strasse N79 196x Gaststätte Schepers 2Lange Strasse N79 196x Gaststätte Schepers 1
Hotel Dickebohm 

Lange Strasse N79c 196x Dickebohm 1Lange Strasse N79d 196x Dickebohm 2Lange Strasse N79e 196x Dickebohm 3

Lange Strasse N86 197x Deymann beschriftetLange Strasse N79 2018 08 6 Aldiparkplatz

 Im Jahr 2018 hat der dort ansääsige Aldi-Markt seinen Parkplatz.

 

Rechte Strassenseite

Lange Strasse N65b beschriftetLange Strasse N65aa 3 beschriftet 

 Die 2 oberen älteren Bilder (linke Strassenseite) und die 2 unteren Reihen aus 2018 zeigen den gleichen Strassenzug:

Haus Schepers (Pols): abgerissen, ist 2018 Parkplatz (vgl. unten).

Haus Borghorst ist 2018 der grosse Neubau u. a. mit dem Schuhgeschäft Deichmann (vgl. unten).

Links neben dem Haus Borghorst ist oben das Gebäude mit dem späteren Geschäft Kohnen (s.u.) noch zu sehen.

Lange Strasse N70 2019 1Lange Strasse N70 2018 36Lange Strasse N70 2018 37

Lange Strasse N70 2018 38 QuickLange Strasse N72 2018 39 Konen

 Links neben "Kohnen" ist 1991 die neue Strasse "Marktwinkel" gebaut worden, die die "Lange Strasse" mit dem "Neuen Markt" verbindet und auch als Zulieferstrasse für die umliegenden Strassen dient (untere Bilder am linken Rand).

Linke Strassenseite

Die Bebauung auf der linken Bildseite hat sich seit 1960 völlig geändert.
Aus dem Haus Meyering entstand ein medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) des Krankenhauses Meppen mit Arztpraxen und Apotheke, rechts daneben die neue Strasse "Marktwinkel
.

Aus dem Haus Menke ging die "Harener Orthopädietechnik" (HOT) hervor als Eckhaus zur "Papenwiese".

Haus Kormann ist 2018 die Strasse "Papenwiese".

Vgl. die Bilder unten und weiter unten bei "Rechte Strassenseite"

Lange Strasse N89 1960 Schuster Christian Korte 2b beschriftetLange Strasse N76 2018 40aLange Strasse N76 2018 40

Lange Strasse N80 201 HOT 1Lange Strasse N80 2018 HOT 3

Damit sind wir an der Ecke zur "Papenwiese" angelangt, die 1981 an den "Neuen Markt" angeschlossen wurde.

 Modehaus Hagen-Deymann

Lange Strasse N86 Deymann Hagen C16a
75 Jahre Mode- und Bettenhaus Hagen-Deymann in Haren (Auszug aus Meppener Tagespost)
"Als Schneidermeister Johannes Deymann und seine Frau Therese in Haren an der Langen Straße im Jahre 1936 ein kleines Textilfachgeschäft eröffneten, konnten sie nicht ahnen, dass die dritte Generation 75 Jahre später als Besitzer eines Mode- und Bettenhauses Jubiläum feiern würde.Denn die Anfänge, so führte der derzeitige Inhaber des Familienbetriebes Hannes Hagen auf der Jubiläumsveranstaltung aus, seien „in der Tat mehr als bescheiden“ gewesen. Sein Großvater habe in der kleinen Schneiderwerkstatt gearbeitet, seine Oma sei im Laden dafür zuständig gewesen, „die geschneiderten Sachen an den Mann oder die Frau zu bringen“. 
Tochter Margret übernahm später mit ihrem Mann Bernhard Hagen das Geschäft. 1953 realisierte man die ersten Erweiterungs- und Umbaupläne und schuf einen 120 Quadratmeter großen Verkaufsraum sowie eine modere Schaufensteranlage. 
Das Haus Deymann ist der älteren Bevölkerung aus Haren und Umgebung noch unter dem Namen „Deymanns Therese“ bekannt.  Bereits 1963 wurde wieder angebaut. Damals übernahm auch die zweite Generation das Unternehmen und stellte entscheidende Weichen. Zehn Jahre später (1973) war eine erneute Erweiterung fällig. Die 1984 durchgeführten Baumaßnahmen, bei denen das komplette Obergeschoss als Verkaufsfläche mit einbezogen wurde, bezeichnete Hannes Hagen als einen wesentlichen Schritt in eine neue Größenordnung. 
1993 wurde im Rahmen der Vergrößerung der Bettenabteilung die angrenzende Straße buchstäblich „überbaut“.1996 wurde das Nachbargebäude angemietet und hier, wo sich auch die Wäscheabteilung befindet, die „junge Herrenmode“ eingerichtet. Hannes Hagen übernahm  zum Jahreswechsel 1997/98 das Geschäft von seinen Eltern."

Lange Strasse N86 195x Deymann Hagen 1Lange Strasse N86 196xx Deymann 2

Hier sind einige Bilder zur Entwicklung des Hauses Hagen-Deymann zu sehen.

Auf dem einen oberen Bild ist an der rechten oberen Ecke noch das Schild der Tankstelle Korte zu sehen (s.u.).

Lange Strasse N86 197x Deymann 2 beschriftetLange Strasse N86 2018 45 Deymann

Blick auf die "Lange Strasse" - im Hintergrund ist Hagen-Deymann zu erkennen und Hagen-Deymann in 2018.
Auf das Haus Deymann folgte das Geschäft von Elektro Bergmann, das 1996 von Hagen-Deymann übernommen und in das Modehaus integriert wurde (vgl. die unteren Bilder).

Lange Strasse N88 194x ElektroBergmannLange Strasse N88 196x Bergmann 2

Oben: Elektro Bergmann

Lange Strasse N88 2018 46 BergmannLange Strasse N88 2018 Bergmann 2

Der gleiche Komplex im Jahr 2018

Das nächste Gebäude war die Bäckerei Gautier, in dem später eine physiotherapeutische Praxis Unterkunft fand. Das nächste Bild stammt aus 1946, als Haren Maczkow hiess.

Lange Strasse N90 196x GauthierLange Strasse N90 1946 GauthierLange Strasse N90 2018 47 Gauthier

Lange Strasse N99 1960 42 HolterhuisbrückeLange Strasse N92 2018 48
Dies ist das letzte Haus an der "Lange Strasse" mit der Einmündung in die "Landegger Strasse" in den Jahren 1960  und 2018
.

Linke Strassenseite

Haus Meyering neben dem ehemaligen Hotel Dickebohm

Lange Strasse N85 2018 08 6

Haus von Schuster Korte, das auch durch einen Neubau ersetzt ist (siehe unten). Vgl. auch oben bei "Rechte Strassenseite".

Lange Strasse N89 1960 Schuster Christian Korte 2aLange Strasse N89 1960 HF 44 Schuster Christian Korte

Lange Strasse N9189 2018 08 6Lange Strasse N89 2018 08 06 Reisebüro Hagen 2

Werkstatt und Schmiede Bergmann

Lange Strasse N91 1946 Lwow MaczkowLange Strasse N88 195x Bergmann Werkstätten beschriftetLange Strasse N91 2018 08 6

Holterhuisbrücke über den Haren-Rütenbrock-Kanal (HRK)

Die Holterhuisbrücke über den Haren-Rütenbrock-Kanal verbindet die Ortsteile Haren und Altharen. Vor dem Bau der Umgehungsstrasse B408 in 1982 verlief die damalige Bundesstrasse B402 hierüber und dann über die Rütenbrockerstrasse in Richtung Rütenbrock und Niederlande. Die Holterhuisbrücke in 2018 ist eine typische holländische Klappbrücke.

 Lange Strasse N99 1911 05 Holterhuisbrücke

 Oben: Holterhuisbrücke im Jahr ca. 1911 ? während der Durchfahrt einer Pünte

Lange Strasse N99 1946 Holterhuisbrücke MaczkowLange Strasse N99 1960 42 Holterhuisbrücke

     1946 (Maczkow)                                1960

Lange Strasse N99 1960 43 HolterhuisbrückeLange Strasse N99 1960 41 Holterhuisbrücke1960 Lange Strasse N99 1960 44 Holterbrücke

Alle Bilder aus 1960

Lange Strasse N99 1967 Holterhuisbrücke

 

 

 

 

 

 


1967: Aus "Meppener Tagespost": Der Neubau der Brücke ist beschlossen.

Lange Strasse N99 1968 HolterhuisbrückeLange Strasse N99 1969 Holterhuisbrücke 0
1968 + 1969: Neubau der Brücke im Rahmen der B402

Lange Strasse N99 1969 Holterhuisbrücke 2Lange Strasse N99 1969 Holterhuisbrücke 1
Einweihung der neuen 
Holterhuis-Klappbrücke über den Haren-Rütenbrock-Kanal, deren Bau 1967 beschlossen wurde, im Jahre 1969.

Lange Strasse N99 1979 HolterhuisbrückeLange Strasse N99 1990 HolterhuisbrückeLange Strasse N99 2019 Holterhuisbrücke 7


Die 2 Bilder von 1979 und 1990 zeigen noch die Gaststätte "Zur 
Holterhuisbrücke" auf der Altharener Seite, wo 2019 ein neuer Wohnblock steht mit dem Floristikgeschäft Hopster.

Lange Strasse N99 1978 05 HolterhuisbrückeLange Strasse N99 2019 Holterhuisbrücke 6

Auf dem Bild von 1978 ist noch das (helle) Haus Kellersohn zu erkennen, das 2019 auch schon einem Neubau gewichen ist.

Damit sind wir am Ende der "Lange Strasse" angelangt.

Über den folgenden Link "Haren: alt und neu - Themenübersicht" (blaue Schrift) erreichen Sie eine Übersicht der fertigestellten und der weiteren geplanten Module:

Haren: alt und neu - Themenübersicht

 

 SenVer Logo