Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

"Das Internet wird für Senioren immer wichtiger", so schreibt Wilfried Goebels in seinem Artikel im News-Letter der Senioren-Union. Hier ein Auszug:

"Das tägliche Leben der Seniorinnen und Senioren wird immer digitaler - inzwischen sind bereits 75 Prozent der über 60-Jährigen online. Nicht nur Bank-Überweisungen, Einkäufe und Reisebuchungen werden auch von "Silver Agern" zunehmend über das Internet abgewickelt. Der größte Motivator für die neue Hinwendung zum Netz aber ist der Kontakt zur Familie: Schließlich kann nur der mittels Smartphone, Tablet oder Computer mit den Enkeln per Video per Videotelefonie "skypen" und über viele hundert Kilometer hinweg mit Bild und Ton kommunizieren, der über einen Internetzugang verfügt."

. . .

"Der Dresdner Altersethiker Thomas Rentsch hält es zwar für erfüllender, "mit Personen zu reden, als alles online zu erledigen". Weil der Wunsch aber für die meisten Senioren im Vordergrund steht, möglichst lange Zeit ohne Hilfe in der eigenen Wohnung zu bleiben, dürfte die Nutzung von digitalen Angeboten im Netz für die Mehrheit der Bürger auf lange Sicht ohne Alternative sein."

Die Seniorenvertretung Harens stellt sich dem wachsenden Bedarf an digitalen Angeboten und bietet im Internetcafé Möglichkeiten an, sich mit für Senioren interessanten Techniken und Themen zu beschäftigen. Informationen dazu können auf der Website eingesehen werden.

 

Add comment

Security code
Refresh