Willkommen Schönes Emsland 2

Kapellenmoor
Kapellenmoor
Bockhorst: Alte Torfkate
Esterweger Dose: Wollgras
Mühle Scharrel
Hollener See
Mühle in Ramsloh
Hahnentanger Mühle
Rühler Kreuzweg Emsrastplatz
Rühler Kreuzweg III Last
der Dicke Stein von Hüven
Die Suche nach dem dicken Stein von Hüven
Hüvener Mühle
Alte Bäume an der Dörgener Brücke
Großsteingrab
Hase

 

SenVer Logo

 

Bischof-Demann-Strasse

Stand: 01.11.2021

 Durch Anklicken werden die Bilder vergrößert dargestellt.

 

 
 

 B Demann Strasse Karte 2021 3 beschriftet

Die Bischof-Demann-Strasse ist eine der neueren Strassen in Haren. Sie verläuft von der Lange Strasse bis zum Kolpingplatz. Sie wurde 1991 / 1992 als verkehrberuhigte Strasse ausgebaut und dient als Zuliefererstrasse für die Geschäfte der Lange Strasse und Zugang zum Schulzentrum.

B Demann Strasse 1981 beschriftetB Demann Strasse 2020 Karte beschriftet 2b

Unten 2018: Übergang von der Lange Strasse in die Bischof-Demann-Strasse 

Lange Strasse N57 2018 28 Demannstrasse                                
Hier befand sich bis in die Nachkriegszeit der Bauernhof Schumacher, der sich bis zum Kanal hin erstreckte, später nach Altharen (neben den Kreisverkehr) aussiedelte (vgl. auch das Modul "Lange Strasse").
Bemerkenswert ist, dass an dieser Stelle vor der Zusammenlegung zur Stadt Haren die Gemeinde Altharen begann. Dies galt nur für die linke Seite der Lange Strasse (siehe auch dort), 

B Demann Strasse 1960 Greive

1960: Blick zur Lange Strasse: Im Anfangsbereich befand sich früher die Zahnarztpraxis von Franz Greive (linkes Haus im Bild).
2020: In der Gegenrichtung beginnt das Gelände des späteren Schulzentrums nach Haus Greive (rechts im Bild).

Bilder unten: Wo 2020 ein grosser Parkplatz angelegt ist, stand vorher das Haus des in Haren bekannten ehemaligen Steuerberaters Gerhard Lammers.
B Demann Strasse 2020 02B Demann Strasse 2020 03

Unten: Das hohe Gebäude neben dem Parkplatz, das bis zur Lange Strasse reicht, wurde als "Bauernmarkthalle" in den 1970er Jahren (?) errichtet, nach einiger Zeit aber umfunktioniert in verschiedene Ladenlokale.

B Demann Strasse 2020 05B Demann Strasse 2020 08a
Weiterer Verlauf der Bischof-Demann-Strasse (rechts das Schulzentrum).

Schulzentrum 

Die grösste und wichtigste Einrichtung an der Bischof-Demannstrasse ist das Harener Schulzentrum. 2020 sind alle weiterführenden Schulformen dort vertreten.: Oberschule (früher: Haupt- und Realschule mit Orientierungsstufe) und Gymnasium. Auf der Südseite wird das Gelände vom Haren-Rütenbrock-Kanal begrenzt, an der Nordseite durch die Bischof-Demannstrasse und im Osten durch die Kirchstrasse.

Die folgenden Daten wurden von der Stadt Haren zur Verfügung gestellt.

1973
Schulzentrum im Bau,

1975
 1. Bauabschnitt fertiggestellt.

1977 
Wird er in Betrieb genommen. Die Sekundarstufe I des Gymnasiums ist eingerichtet und das Forum (Aula) fertiggestellt,

1979
Fertigstellung der Grosssporthalle.

1981
Fertigstellung der Sekundarstufe II des Gymnasiums.

1986
geht ein neuer Klassentrakt mit 4 Unterrichtsräumen in Betrieb, die alte Martini-Turnhalle wird abgerissen und die Strasse „Am Schulzentrum“ an den neu ausgebauten Kolpingplatz angebunden. Danach entstand dort auch der Erweiterungsbau des Bischof-Demann-Hauses.

1988
Neue Ballspielhalle für das Gymnasium

2017
Erweiterungsbau des Gymnasiums an der Kirchstrasse eingeweiht.

Kirchstrasse N99 1900Martinuskirche beschriftet 2Kirchstrasse N99 1930aKirchstrasse N99 1930HRKMartinuskirche 1930 beschriftet

 An dieser Stelle entsteht in den 1970er Jahren das Schulzentrum (siehe unten).

1978 bis 2020

Kirchstrasse N20 1978 VB beschriftetKirchstrasse N20 1978Schulzentrum TK

Kirchstrasse 1975 beschriftetKirchstrasse N12 2017 12 27 Haren 7Schulzentrum beschriftet

 Martinischule (mit Sportplatz)

Die Martinischule - erbaut 1929 - ist für viele Harener jahrzehntelang die einzige (Volks-)Schule gewesen, am Standort des späteren Schulzentrums. Dahinter war der Sportplatz gelegen, der erst 1970 als "Emspark-Stadion" auf das Sportgelände an der Deichstrasse verlegt und 2020 komplett saniert wurde.

Kirchstrasse N99 1930 1Kirchstrasse N99 Dom Martinischule beschriftetB Demann Strasse 1960 Sportplatz

Martinischule, wie sie viele Harener jahrzehntelang erlebt haben:

B Demann Strasse 19xx Martinischule 1aB Demann Strasse 1950er Martinischule

B Demann Strasse 19xx Martinischule 2 mit TurnhalleB Demann Strasse 19xx Martinischule 3 mit Turnhalle

 

Rektorats- / Mittel- / Realschule

1929: Die Rektoratsschule (spätere Mittelschule) zog vom Obergeschoss des Elisabeth-Kindergartens in die ehemalige Volksschule in der Lange Strasse (späteres Feuerwehrhaus).

1957: Umzug der Mittelschule zum neuen Gebäude am Haren-Rütenbrock-Kanal, das alte vordere Gebäude in der Lange Strasse (siehe Bild unten) wurde abgerissen (vgl. auch die Module "Lange Strasse" und "Kolpingplatz"), das dahinter stehende Gebäude wurde zum Feuerhaus umgebaut. Später entstand hier der Kolpingplatz. Wegen Platzmangel wurde neben dem neuen Realschulgebäude ein eingeschossiger Erweiterungsbau errichtet (untere Bilder).

Lange Strasse N13 1950 Mittelschule beschriftetB Demann Schulen 1957 MittelschuleB Demann Strasse 2020 SZ Realschule F 1

B Demann Strasse 2020 SZ Realschule 3B Demann Strasse 2020 SZ Realschule 2B Demann Strasse 2021 SZ Realschule F 2

B Demann Strasse 2020 SZ Realschule 4B Demann Strasse 2020 SZ Realschule 5

 Gymnasium

1977 wird das Gymnasium mit der Sekundarstufe I in Betrieb genommen.

Weitere Entwicklung: siehe oben: Schulzentrum 

B Demann Strasse 2020 SZ C1 Gymnasium                               B Demann Strasse 1987 SZ A Gymnasium

                               B Demann Strasse 2021 04 SZ ABCE 3

B Demann Strasse 2021 Haren SZ C Gymnasium

B Demann Strasse 2020 SZ C2 Gymnasium Kirchstrasse

Oben: Gymnasium  - von der Kirchstrasse aus gesehen

 Martinus-Oberschule

2012: Zusammenschluss der früheren Haupt- und Realschulen zur Martinus-Oberschule. Eine der  ersten Erweiterungen der damligen Hauptschule war ein Flachtrakt (untere Bilder). Da die Statik nicht dafür ausgelegt war, wurde später ein Obergeschoss auf eigenen Stahlträgern darüber gebaut (vgl. Bilder unten: rote Wandverkleidung). 

                                                              B Demann Strasse 2020 SZ Martinus Oberschule 07

B Demann Strasse 2020 SZ Martinus Oberschule 03B Demann Strasse 2020 SZ E2B Demann Strasse 2021 SZ Martinus Oberschule Werkräume 1

Sporthallen am Schulzentrum: Grosssporthalle und Ballsporthalle

B Demann Strasse 2020 SZ Großsporthalle 1

Forum / Mensa

                               B Demann Strasse 2020 SZ Forum 1

B Demann Strasse 2021 03 24 Haren SZ E ForumB Demann Strasse 2021 03 24 Haren SZ MensaForum

 Von der Martini-Turnhalle zur Bischof-Demann-Strasse

An die Stelle der alten Turnhalle (links im Bild, 1986 abgerissen) wurde später die neue Bischof-Demann-Strasse gebaut, die nun zum Kolpingplatz führt und die zwischenzeitlich auch "Am Schulzentrum" hieß.

B Demann Strasse 19602021 SZ

B Demann Strasse 19812020

 Bischof-Demann-Haus

Das Bischof-Demann-Haus in der Bischof-Demann-Strasse war bis 2020 das Gemeindehaus der Martinus-Kirchengemeinde. Es bestand aus einem älteren (rechten) Teil und dem neueren linken Erweiterungsbau (ca. 1986 erbaut). Nach der Fertigstellung des neuen Bischof-Demann-Hauses in der Kirchstrasse gegenüber dem "Dom" sind die Gebäude 2019 / 2020 von einem Investor zu einem Wohngebäude ( siehe unten, grüner Eingang und Balkone) umgebaut worden.

                                                              B Demann Strasse 2016 01 19 BDH

B Demann Strasse 2021 BDH neuB Demann Strasse 2013

Das umgebaute ehemalige Bischof-Demann-Haus wird Wohnhaus, u. a. für Vitus-Wohngruppen (grüner Eingang und Balkone).

Weiterer Verlauf der Bischof-Demann-Strasse bis zum Kolpingplatz (siehe auch dort)

B Demann Strasse 2020 06B Demann Strasse 2020 07B Demann Strasse 2020 09

B Demann Strasse 2020 11B Demann Strasse 2020 10Kolpingplatz Haren Denkmal 1

 Rechts: Blick zur Kirchstrasse, rechts daneben steht das Kolping-Denkmal.

 

 Über den folgenden Link "Haren: alt und neu - Themenübersicht" (blaue Schrift) erreichen Sie eine Übersicht der fertigestellten und der weiteren geplanten Module:

 

       Haren: alt und neu - Themenübersicht

 

SenVer Logo