Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

20190313 01

Die Versammlung fand im Ratssaal der Stadt Haren statt und begann um 15 Uhr. Es waren trotz schlechten Wetters 62 Personen erschienen.

 

 

 

 

Zunächst informierte der Vorsitzende Ewald Middelberg über allgemeine Themen:

  • Von der Gruppe Koblenz sei der Antrag gestellt worden, auch Personen, die älter als siebzig Jahre alt sind, zum Ehrenamt zuzulassen. Diese Begrenzung sei unsinnig in einer Zeit, in der die Menschen immer älter werden. Eignung und nicht eine starre Altersgrenze sollte das Kriterium sein.
  • Die Vierfach-Grippeimpfung werde von den Kassen übernommen.
  • Rentenansprüche, die Pflegende beantragen können, gelten auch für Rentner
  • Nach dem Tod eines Partners wird die Versichertenrente ein viertel Jahr weitergezahlt.

Danach stellten Hans-Joachim Bolte und Guido Sundag die Nachbarschaftshilfe Meppen vor, deren Motto lautet „Bürger helfen Bürgern“. Die Hilfe ist vielfältig:

  • im Haus z. B. Gardinen aufhängen, Glühbirne wechseln, putzen
  • im Garten z. B. Rasen mähen, Gartenpflege
  • Computer und Handy
  • Winterdienst
  • Fahrdienst

20190313 03

20190313 04   

Helfer und Personen, die die Nachbarschaftshilfe in Anspruch nehmen, müssen Mitglieder sein. Die Helfer arbeiten ehrenamtlich, sie bekommen nur eine Aufwandentschädigung, sind aber umfassend versichert und haben keinen Arbeits- sondern einen Helfervertrag.

Der Verein wurde am 14.03.2017 gegründet und hat bereit 538 Mitglieder mit stark steigender Tendenz. Die Helfer sind zwischen 65 und 88 Jahre alt.

Weitere Informationen auf der Website der Nachbarschaftshilfe.

Peter Eisele berichtete über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Hildegard Gruber informierte über die Kassenlage, worauf der Kassenprüfer die Korrektheit der Kassenführung bestätigte und Entlastung beantragte.

Die Beitragserhöhung auf 10 Euro jährlich fand allgemeine Zustimmung.

Nachwahlen:

  • Hermann Held wurde zum 2. Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
  • Wilfried Robben wurde zum zweiten Kassenprüfer gewählt.

Bernd Hasch berichtete über

  • Die Moselfahrt vom 02.-07.09.2019. Die Fahrt war nach drei Tagen schon ausgebucht und es stehen zehn Personen auf der Warteliste. Das Programm ist geplant.
  • Für ein Gruppensicherheitstraining „Fit im Auto“ meldeten sich 20 Personen an, so dass die Seniorenvertretung zwei Gruppen stellen kann.
  • Für ein erneutes Pedelec-Sicherheitstraining mit dem ADFC meldeten sich zehn Personen an. Der Termin ist am 07.05.2019 um 9.30 Uhr auf dem Schützenplatz.
  • Das Internetcafé für Senioren läuft seit dem 15.11.2018 mit 12 Teilnehmern. Die durchgenommenen Themen sind auf der Website unter „Internetcafé“ zu finden.

Ewald Middelberg wies abschließend auf die nächsten Termine hin:

  • Vortrag über die Einstufung in neue Pflegegrade im Haus der Begegnung durch eine/n Vertreter/in des Seniorenstützpunktes Meppen
  •  Besuch des Bienenzentrums "Imme", evtl. mit Kaffee u. Kuchen (Halbtagesfahrt)
  • Emsflower, Emsbüren (Halbtagesfahrt)
  • Südliche Kreisrundfahrt mit Kloster Handrup - Saller See - Kunsthalle Lingen und evtl. Besichtigung des Campus (Tagesfahrt)
  • Freilichtbühne Anatevka
  • Jahresfahrt an die Mosel

Bericht der Meppener Tagespost

Add comment

Security code
Refresh